Implantologie

Künstliche Wurzeln aus Titan werden als Implantate bezeichnet. Diese werden durch einen geringen chirurgischen Eingriff in den Kieferknochen inseriert und bleiben während der Einheilungzeit (bis zu 6 Monaten) von Zahnfleisch bedeckt. Nahezu bei jedem Patienten ist dieses Verfahren anwendbar - unabhängig vom Lebensalter.

Sind die Voraussetzungen für festsitzenden Zahnersatz mit Implantaten gegeben, ist dieser auch grundsätzlich bei lebensälteren und hochbetagten Patienten möglich und zu bevorzugen. Implantate fühlen sich wie eigene Zähne an, sehen so aus und funktionieren auch so.

Eine Kombination von Implantaten und natürlichen Zähnen (=Pfeilervermehrung durch Implantate) bietet dem Patienten die Möglichkeit auch bei reduzierten Pfeilern einen festsitzenden Zahnersatz zu tragen.

Unsere Praxis arbeitet mit der Praxisklinik Dr. Hinz & Dr. Toth, Fachärzte für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in 89073 Ulm, Glöcklerstrasse 1, Tel. 0731/880369-0, E-Mail info@mkgulm.de, www.mkgulm.de, zusammen. Vor jeder Implantat-OP steht das ausführliche Informationsgespräch mit Röntgendiagnostik. Die Prothetische Konstruktion auf den Implantaten wird dann nach entsprechender Einheilzeit gänzlich in unserer Praxis hergestellt.

Durch die Zusammenarbeit in unserem perfekt funktionierendem Netzwerk von Spezialisten können wir Ihnen die Möglichkeit bieten, auf herausnehmbaren Zahnersatz und Prothesen zu verzichten.

Einzelzahnlücken werden durch Implantate geschlossen, ohne die Nachbarzähne zu beschädigen.

no-img no-img no-img